Segeberger Zeitung

Gemeinden wählen Bürgermeister (Segeberger Zeitung 11.06.2018)

In Groß Niendorf ist der Sieger unter Vorbehalt schon verkündet

Groß Niendorf (spo) - Amt Leezen - Neue Bürgermeister werden im Amt Leezen gewählt. In Bark etwa hat der Umschwung bei der Kommunalwahl am 6. Mai dazu beigetragen. Die Wählervereinigung des Noch-Bürgermeisters Hartmut Faber hat ihre knappe Mehrheit an die CDU verloren, die jetzt mit einem Sitz mehr vorn hegt.

Landwirt Bastian Wortmeier (40) will für die CDU als Kandidat antreten. "Ich hatte bei der Wahl die meisten Stimmen erhalten." Ursprünglich sei die CDU ohne Bürgermeisterkandidaten in die Kommunalwahl gezogen, sagt er. Doch mit dem Mehrheitswechsel habe sich eine Chance aufgetan. Wortmeier sagt, er habe auch Zeit für das Ehrenamt gewonnen, weil er die Kuhhaltung aufgeben will. Gewänne er, gebe es seit Langem mal wieder ein Bürgermeister aus dem Ortsteil Bark.

In Groß Niendorf war Claus Fahrenkrog nicht wieder angetreten. Als sein Nachfolger wird Karl-Heinz Westphal (AWGN) gehandelt. Seine Fraktion hat vier Sitze, GNUW drei. Die GNUW wird wohl die AWGN unterstützen und damit die Mehrheit bilden. "Es läuft auf Herrn Westphal heraus", sagt Peter Ehlers (GNUW). Auf den Internetseiten des Dorfes, die Andreas Bischoff (GNUW) erstellt, ist Westphal unter Vorbehalt bereits als Bürgermeister aufgeführt.

Auch Westphal ist optimistisch: "Ich bin mir sehr sicher, dass die Wahl positiv ausgeht." Bildunterschrift: Als Bürgermeister-Kandidat war Karl-Heinz Westphal in Groß Niendorf angetreten. Foto: Harald Becker

Segeberger ZeitungArtikel von Gerrit Sponholz am 11. Juni 2018, mit freundlicher Genehmigung der Segeberger Zeitung

(316 x aufgerufen)


Segeberger Zeitung

"JA" zu hohen Windtürmen (Segeberger Zeitung 04.06.2018) [... mehr lesen]
Bürger entscheiden über Riesen-Windräder (SZ 28.04.2018) [... mehr lesen]
Wählergemeinschaft kämpft für Bau zweier Windräder (SZ 20.04.2018) [... mehr lesen]
Bürgerentscheid zur Windkraft (Segeberger Zeitung 08.03.2018) [... mehr lesen]
Statt drei nur zwei Windkraftanlagen? (SZ 19.02.2018) [... mehr lesen]
Dorfabende wieder mit Theater auf platt (Segeberger Zeitung 03.01.2018) [... mehr lesen]
Betreuung im Kindergarten wird ab 2018 teurer (SZ 05.12.2017) [... mehr lesen]
Knackige Herausforderung (28.10.2017) [... mehr lesen]
Riesenmangel an gelben Säcken (28.09.2017) [... mehr lesen]
Blumenpracht und Kreidefelsen im Hof-Café (28.09.2017) [... mehr lesen]
Krimis und Comics waren gefragt, Sachbücher kaum (26.09.2017) [... mehr lesen]
Die Kamera muss wieder weg (23.09.2017) [... mehr lesen]
Kreis äußert Bedenken gegen Videoüberwachung (18.09.2017) [... mehr lesen]
Tischlerhandwerk: Das ist eine Berufung (24.07.2017) [... mehr lesen]
Dorfabende leicht abgespeckt (07.03.2017) [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF