Segeberger Zeitung

750 Besucher: Groß Niendorf feierte dreimal hintereinander (30.03.2009)

Groß Niendorf (hdb) - Ein großer Erfolg wurde der Dorfabend im Saal von Rickerts Gasthof - wegen des Andrangs wurde er gleich dreimal gefeiert. „Schnell waren die 750 Eintrittskarten vergriffen", freute sich Kulturausschuss-Vorsitzende Christel Fahrenkrog.

Die örtliche Theatergruppe spielte dreimal die plattdeutsche Komödie „Champagner to'n Fröhstück". Jeweils zuvor zeigte der Groß Niendorfer Lukas Westenberger (10) sein Können auf der Gitarre. Unterstützt von Karin Harms, Leiterin einer privaten Musikschule in Nahe, spielte er drei Flamenco-Stücke. „Vier Wochen habe ich für meinen Auftritt geübt. Ein bisschen Lampenfieber hatte ich natürlich trotzdem", erzählte Lukas. Ebenso gefielen die Blockflöten-Darbietungen von Jana Paulsen (Itzstedt) und Ayleen Hofmann (Nahe).

Viel Applaus, auch auf offener Szene, bekamen die Akteure des Theaterstücks. Friedrich Hamburg ist seit über zwanzig Jahren Leiter der Gruppe; weitere Darsteller waren Heidlind Meins, Dörte Bruhn, Stefan Kröger, Andrea Spiwek-Vibke und Dirk Bröcker. Zwei Mal wöchentlich war geprobt worden.

Mit der Einnahme aus den Eintrittsgeldern, deren Höhe noch nicht feststeht, werde die Arbeit der Theatergruppe und das Vogelschießen unterstützt, erklärte Christel Pahrenkrog.

Während der drei Abende wurden zudem insgesamt vier Bürger für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt: Dörte Bruhn und Dirk Bröcker, die seit zehn Jahren in der Theatergruppe mitspielen; Hinrich Fölster, früher Gemeindevertreter, Mitgründer des Vogelschießvereins und 30 Jahre Mitglied des Kirchenvorstands in Leezen, sowie Claus-Jürgen Scheel, Chorleiter, Zeltfestorganisator und Wahlleiter.

Segeberger ZeitungArtikel in der Segeberger Zeitung am 30.03.2009

(aktuell bis 30.03.2009 - der Artikel wurde 1572 x aufgerufen)


Segeberger Zeitung

Riesenmangel an gelben Säcken (28.09.2017) [... mehr lesen]
Blumenpracht und Kreidefelsen im Hof-Café (28.09.2017) [... mehr lesen]
Krimis und Comics waren gefragt, Sachbücher kaum (26.09.2017) [... mehr lesen]
Die Kamera muss wieder weg (23.09.2017) [... mehr lesen]
Kreis äußert Bedenken gegen Videoüberwachung (18.09.2017) [... mehr lesen]
Tischlerhandwerk: Das ist eine Berufung (24.07.2017) [... mehr lesen]
Gemeinde trennt sich von der Kita (28.03.2017) [... mehr lesen]
Dorfabende leicht abgespeckt (07.03.2017) [... mehr lesen]
Im Dörpshus ist jeden Tag etwas los (15.02.2017) [... mehr lesen]
30 Jahre Landfrauenverein - (07.02.2017 - Segeberger Zeitung) [... mehr lesen]
Jahresspange für die Schwester (01.02.2017 - Segeberger Zeitung) [... mehr lesen]
Wo sich Farbe und Form vermählen (02.10.2016) [... mehr lesen]
Firmen wollen ins neue Gwerbegebiet (19.09.2016) [... mehr lesen]
Tiefer Sinn alltäglicher Motive (09.08.2016 - Segeberger Zeitung) [... mehr lesen]
Die meisten Stimmen gab’s für Tierbilder (14.07.2016) [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2017  - GROSS NIENDORF