Lübecker Nachrichten

Der doppelte Othello: Verwirrspiel in Groß Niendorf (29.03.2008)

Groß Niendorf - Ob der Name Othello immer hält, was er verspricht? Das werden die Zuschauer des plattdeutschen Theaterstücks www.landliebe.de heute und morgen in Rickerts Gasthof in Groß Niendorf erfahren.

Denn zum einen heißt der Zuchtbulle der Marquards so, doch auch Sohn Heinrich agiert als Othello im Internet auf der Suche nach der richtigen Frau und schreibt schon fleißig E-Mails. Doch dann stehen plötzlich Sofie Müller und ihre Nichten Elsbe und Guste vor seiner Tür. Sie sind auf der Suche nach einer Ferienwohnung auf dem Lande, um sich vom Alltagsstress der Stadt zu erholen. Da der Jungbauer nicht auf den Kopf gefallen ist und auf eine bequemere Art Geld verdienen möchte als mit der Bullenzucht, nutzt er die Chance und vermietet seine Wohnung an die drei Damen. Zumal die drei recht ansehnlich sind und nicht mit ihren Reizen geizen.

über den Frauenbesuch sind Heinrichs Eltern Peter und Hanna zwar anfangs verwundert, träumen aber schon bald von großen Spielzeugtreckern für den Enkel oder von rosa gerüschten Röcken für die Enkelin. Aber welche der beiden jungen Frauen soll die heiß ersehnte Schwiegertochter werden? Elsbe scheut sich nicht, den Stall auszumisten, Guste ist die bessere Geschäftsfrau. Keine einfache Entscheidung für den Vater Peter. Doch Ende gut, alles gut. Alle drei Damen haben ihre Liebe auf dem Lande gefunden, und die Bullen werden gegen Ferienwohnungen getauscht.

Seit drei Monaten probt die Theatergruppe Groß Niendorf die plattdeutsche Komödie www.landliebe.de von Norbert Tank. Rund 30 plattdeutsche Stücke hat Regisseur Friedrich Hamburg gelesen, bevor er sich für das moderne Stück entschieden und es den Schauspielern und der Bühne angepasst hat. Der Bauernhof wurde nach Groß Niendorf verlegt und kleine Bemerkungen in das Spielgeschehen eingeflochten, die nur Groß Niendorfer verstehen.

Theaterspiel ist im Ort schon Tradition. Bereits seit 26 Jahren gehört ein plattdeutsches Theaterstück zum alljährlichen Dorfabend der Gemeinde. Traten die ersten vier Jahre Theatergruppen aus der Umgebung auf, spielen seit 1986 Groß Niendorfer für ihre Mitbürger. Dieses Jahr sind das Friedrich Hamburg (Peter Marquard), Heidlind Meins (Hanna Marquard), Stefan Kröger (Heinrich Marquard), Dirk Bröcker (Max Rosenbauer), Andrea Spiwek-Vibke (Sofie Müller), Dörte Bruhn (Elsbe), Jessica Wrage (Guste) und Hildegard Hildebrandt als Toschnacker. Wer sich die Geschichte von Bullen, Computern und Menschen nicht entgehen lassen möchte, kann heute um 20 Uhr und morgen um 15 Uhr in Rickerts Gasthof dem bunten Treiben folgen. Der Eintritt kostet drei Euro.

Lübecker NachrichtenArtikel vom 29.03.2008, mit freundlicher Genehmigung der Lübecker Nachrichten

(aktuell bis 29.03.2008 - der Artikel wurde 2254 x aufgerufen)


Lübecker Nachrichten

Ein Künstler, der seine Bilder im Kopf gemalt hat (21.04.2016) [... mehr lesen]
Segeberger ABC-Zug: Empörung bei Feuerwehrleuten (13.12.2015) [... mehr lesen]
Groß Niendorf sagt Ja zu Windkraftanlagen (19.09.2015) [... mehr lesen]
"Rappelschnute" hat neue Leiterin ab 1. September 2015 (06.08.2015) [... mehr lesen]
Bauplatz wird zur Ponyweide (30.04.2015) [... mehr lesen]
Wenig Fragen zum Trassenverlauf (14.01.2015) [... mehr lesen]
Bürgermeister sauer auf "Unser Ortsnetz" (30.06.2014) [... mehr lesen]
Bei verletzten Tieren sofort einen Arzt konsultieren und Mängel abstellen (15.02.2014) [... mehr lesen]
Internet: In Groß Niendorf wird jetzt konkret geplant (22.01.2014) [... mehr lesen]
Die Hashemis ziehen in ein neues Zuhause – Familienanschluss inklusive (20.01.2014) [... mehr lesen]
Groß Niendorf: Der etwas andere Rohlfs-Kalender (19.12.2013) [... mehr lesen]
Groß Niendorf knobelte um Blumenzwiebeln (24.09.2013) [... mehr lesen]
Rotmilan von Windkraftanlage getötet (24.09.2013) [... mehr lesen]
Windräder: Investor muss nachsitzen (24.09.2013) [... mehr lesen]
Kommunalwahl: Keine Wiederholung in Groß Niendorf (14.09.2013) [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2017  - GROSS NIENDORF