Groß Niendorf - unser schönes Dorf in Schleswig-Holstein


Theatergruppe

Großer Erfolg der Theateraufführungen in Groß Niendorf

Bereits zum 32. Mal in Folge fand am vorigen Wochenende der traditionelle „Dorfabend“ in der Gaststätte Rickert in Groß Niendorf statt. Seit einigen Jahren wird diese Veranstaltung wegen der großen Nachfrage an drei Tagen durchgeführt. Freitag um 20.00 Uhr und am Sonntag um 15.00 Uhr begrüßte Bürgermeister Claus Fahrenkrog die Gäste und ehrte drei Bürger, die sich lange Jahre ehrenamtlich für das Dorf engagiert haben. Am Samstag um 20.00 Uhr wurde nur das Theaterstück aufgeführt. Alle Veranstaltungen waren, wie in den Vorjahren, ausverkauft.

Bereits zum 25. Mal wirkte Heidlind Meins aktiv in der Theatergruppe mit. Mehr als 1.500 Stunden ihrer Freizeit hat sie dafür verwendet. Rund 25 Jahre Vorstandsarbeit im Wassersportverein Gr. Niendorf und in der Feuerwehr, dazu mehr als 12 Jahre Gemeindevertreter für die Wählergemeinschaft AKPV hat Norbert Klopsch ehrenamtlich geleistet. Bereits 10 Jahre Gemeindevertreterin für die AWGN ist Heike Finsterwalder. Bürgermeister Fahrenkrog dankte den Dreien für die geleistete Arbeit und überreichte ein kleines Präsent.

Am Sonntag spielte Malte Frick (13 Jahre) mehrere Stücke auf seinem E-piano. Dafür erhielt er viel Beifall und zwei Kinogutscheine. An alle drei Tagen sorgte wieder Claus Scheel für die musikalische Umrahmung. Beifall und am Ende für jeden Mitspieler eine Blume gab es für die Theatergruppe Groß Niendorf. Gespielt wurde das plattdeutsche Lustspiel in drei Akten von Helmut Löwenstein „Brummis, Biller un Bedreeger“.

Der etwas zwielichtige, bilderverliebte Herr Ingolf Marek (Stefan Kröger) nutzt die Situation der verwitweten Chefin Elke Wedemeier (Andrea Spiwek-Viebke) aus und stiftet heftig Unfrieden im Team der Speditionsfirma. Der Büroangestellten Monika Bruhns (Jasmine Kruse) wirft er ebenso Unfähigkeit vor, wie dem ehemaligen LKW-Fahrer Heini Poppe (Friedrich Hamburg) und droht ihnen mit Kündigung. Mit der „Geschäftsführerin“ Renate Kühne (Dörte Bruhn) hatte „de Marek“ ein Verhältnis. Da die Chefin Elke aber wegen der 20 LKW die bessere Partie ist, lässt er Renate sitzen und bändelt mit der Chefin an.

Zum Verhängnis wird dem Möchte-gern-Chef eine zunächst nicht zu erklärende Beule in einem Kleinbus und der Diebstahl einiger teurer Bilder. Einen wesentlichen Anteil zur Aufklärung und zum Zusammenhalt in der Firma leistet die Putzfrau Elli Sabel (Heidlind Meins). Die Textsicherheit der Schauspieler wurde unterstützt durch Hildegard Hildebrandt als „Toseggersch“.

Am Ende wendet sich doch alles zum Guten. Der Bilderdieb (Marek) wird verhaftet, Renate Kühne wird offiziell Geschäftsführerin der Spedition und die Angestellten dürfen allesamt bleiben.

Auf dem Foto droht der zwielichtige Ingolf Marek (Stefan Kröger, links) dem ehemaligen LKW-Fahrer Heini Poppe (Friedrich Hamburg) mit Kündigung.

(2372 x aufgerufen)


Theatergruppe

Mien Fro, mien Hobby un IK - Theater- und Dorfabende vom 1. bis 3.04.2016 [... mehr lesen]
Leena warrt kureert - plattdeutsche Komödie vom 4. bis 6. April 2014 [... mehr lesen]
Applaus ist der Lohn für alle Mühe (08.03.2014) [... mehr lesen]
Großer Erfolg der Theateraufführungen in Groß Niendorf [... mehr lesen]
Brummis, Biller un Bedreeger - Theater am Dorfabend vom 22. bis 24.03.2013 [... mehr lesen]
Filou blifft Filou - Een Schwank in dree Törns [... mehr lesen]
280 Zuschauer sahen die Theateraufführungen in Groß Niendorf [... mehr lesen]
Champagner to´n Fröhstück - Komödie in drei Akten - 27.-29.03.2009 [... mehr lesen]
www.landliebe.de - Wi speelt op platt de Komödi in dree Törns [... mehr lesen]
www.Landliebe.de - plattdeutsche Komödie von Norbert Tank - 28.-30.03.2008 [... mehr lesen]
Hein Butendörp sien Bestmann - Dorfabend mit der Theatergruppe am 1. April 2005 [... mehr lesen]
Paul un sien Kusine - plattdeutsches Theater auf dem Dorfabend am 26. März 2004 [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2017  - GROSS NIENDORF