LGN

Wählergemeinschaft "Lebenswertes Groß Niendorf" (LGN) - Wahlzettel 2

Liebe Groß Niendorfer/innen,

in der Antwort der Gemeindevertretung und der Firma WKN AG auf unseren "Offenen Brief" und "Fragenkatalog" (alles ist nachlesbar unter www.grossniendorf.de und LGN-grossniendorf.de) wird im Grunde bestätigt, dass die geplante Errichtung der 150 Meter hohen, nachts mit Rotlichtern befeuerten Mega-Windkraftanlagen erhebliche Beeinträchtigungen für die Bevölkerung zur Folge haben werden (Schattenwurf, Schallpegel, Rotlicht in der Nacht, usw.). In dem Schreiben heißt es u.a.:

"Die Gemeindevertretung als demokratisch legitimierte Institution hat sich bei ihren Entscheidungen zur Windkraft an den rechtlichen Vorgaben und dem Wohle aller Mitbürgerinnen und Mitbürger orientiert."

Wir fragen uns, wie es sein kann, dass sich die Gemeindevertretung von dem Mindestmaß leiten lässt, das Windkraftlobbyisten und Politik den Bürgern/innen zumuten (z.B. ein unfassbar geringer Abstand von nur 800 Metern). Wir sind der Ansicht, dass es die allererste Pflicht der Gemeindevertretung ist, dafür zu sorgen, dass die Wohn- und Lebensqualität in unserem schönen Dorf erhalten und verbessert wird!

Vor kurzem fanden die Groß Niendorfer/innen ein Rundschreiben des Bürgermeisters Herrn Fahrenkrog in ihren Briefkästen. Hier ein Auszug:

"... im Augenblick beschäftigt das Thema Windkraft einige Gemüter in unserem Dorf. Es hat sich eine neue Wählergemeinschaft gegründet, die sich gegen Windenergieanlagen in unserer Gemeinde ausspricht. Doch viele Menschen befürworten den Ausbau alternativer Energien. Die Gemeindevertretung hat sich vor ihren Entscheidungen intensiv mit den Fragen zu allen wichtigen Themen befasst - auch zu den Windenergieanlagen - und Informationen an alle Bürgerinnen und Bürger gegeben. […]"

Fakt ist:

● Nach unserer Kenntnis beschäftigt das Thema Windkraft nicht nur "einige Gemüter", sondern fast alle Groß Niendorfer/innen. Vielen ist erst jetzt bewusst geworden, was da auf uns alle zukommt!

● Auch wir – die Wählergemeinschaft Lebenswertes Groß Niendorf (LGN) – befürworten den Ausbau erneuerbarer Energien! Aber mit Vernunft und – soweit wie möglich – ohne Beeinträchtigung von Mensch und Natur! Es gibt in Schleswig Holstein viele geeignete Standorte mit wesentlich größeren Abständen zur Wohnbebauung. In anderen Ländern (z.B. Dänemark, England, USA) sind zum Schutz der Bevölkerung Abstände von vielen Kilometern vorgeschrieben.

● Beide Seiten haben Fehler gemacht. Die Gemeindevertreter haben aus unserer Sicht völlig unzureichend über die Beeinträchtigungen informiert. Viele Groß Niendorfer/innen – und da schließen wir uns ein –haben nicht energisch genug nachgefragt.

Wie auch immer. Jetzt geht es jetzt um die Zukunft von Groß Niendorf. Besser spät aufgewacht als gar nicht. Wir wollen uns mit allem, was möglich ist, dafür einsetzen, dass die Windkraftanlagen nicht gebaut werden. Wir sehen große Chancen, das Vorhaben der Firma WKN AG zu stoppen. Nach unserer Auffassung ist das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) allein aus Gründen des Natur- und Vogelschutzes (u.a. Seeadler, Kraniche, usw.) verpflichtet, den Antrag der WKN AG abzulehnen!

Zurzeit arbeiten wir auf folgenden "Baustellen":

● Inzwischen haben wir beim Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) Einsicht in den Antrag der Firma WKN AG auf Genehmigung des Baus von drei Windkraftanlagen (WKA) vom Typ Vestas V112 genommen. Da gibt es viele Ungereimtheiten. Beispielsweise wird bei zwei WKA der Mindestabstand von 800 Metern zur Wohnbebauung deutlich unterschritten! Außerdem stört eine WKA (das Bürgerwindrad) eine Richtfunkstrecke. Schließlich befinden sich alle WKA in einem Abstand von weniger als 3 Kilometern zu einem Seeadlerhorst, was allein schon den Bau unzulässig macht (das Gleiche gilt auch für die auf dem benachbarten Tralauer Gebiet geplanten Anlagen). Ungeachtet dessen macht die Firma WKN AG Druck. Sie hat sogar das LLUR aufgefordert, dem vorzeitigen Bau (vor Erteilung einer Genehmigung!) zuzustimmen. Wir haben das LLUR schriftlich aufgefordert, den Antrag der WKN AG auf Baugenehmigung und vorzeitigen Baubeginn abzulehnen.

● Wir sind dabei ein Bürgerbegehren / Bürgerentscheid gegen die geplanten Windkraftanlagen auf den Weg bringen (auch dabei spielt der Seeadlerhorst eine wichtige Rolle!). Einzelheiten klären wir gerade mit der Kommunalaufsicht des Kreises Segeberg.

● Wir treten bei der Kommunalwahl am 26.5.2013 an. Unsere Kandidaten werden sich dafür einsetzen, dass der Gemeinde Groß Niendorf ein "Windpark" erspart bleibt. Wir laden die Vertreter/innen der anderen Wählergemeinschaften (AKPV, GNUW und AWGN) ein, daran mitzuarbeiten.

● Wir werden die Groß Niendorfer/innen über den weiteren Gang der Dinge informieren! Außerdem werden wir unser Programm vorstellen. Im Zentrum steht unsere erste Forderung: die zukünftige Gemeindevertretung muss sich bei allen Entscheidungen vom Wohlergehen der Bürger/innen leiten lassen. Sie muss vor einer Entscheidung in wichtigen Fragen (z.B. Belange der Feuerwehr, der Kinder und Jugendlichen und älteren Mitbürger/innen, Benutzung des Dorfgemeinschaftsraumes, Breitbandversorgung, verkehrsberuhigende Maßnahmen, usw.) die Meinung der Groß Niendorfer/innen einholen.

Pro und Contra Windkraftanlagen in Groß Niendorf auf einen Blick:

CONTRA:

Das Orts- und Landschaftsbild wird dauerhaft geschädigt! - Bei Sonnenaufgang entsteht ein belästigender Schattenwurf! - Impulsartiger Schallpegel! - Dauerhaftes Rauschen und Brummen! Tag und Nacht! - Infraschall! - Blinkende Rotlichtbefeuerung nachts! - Drastische Wertminderung der Hausgrundstücke! - Gefährdung von Großvögeln und Fledermäusen!


PRO:

Ein Beitrag zum Ausbau erneuerbarer Energien ...

CONTRA:

... ja! Aber zum Schutz von Mensch und Natur sollten Windkraftanlagen nur in unbesiedelten Gebieten errichtet werden (z.B. in Industriegebieten, an Autobahnen und auf dem Meer).


PRO:

Gewerbesteuereinnahme ...

CONTRA:

... Gewerbesteuer ist erst und nur dann zu zahlen, wenn Gewinne erwirtschaftet werden; ob, wann (frühestens ab dem 6. Jahr) und in welcher Höhe Gewerbesteuer anfällt, ist völlig unklar; ein Teil geht zudem zum Sitz der WKN AG (Husum).


PRO:

WKN AG erstattet der Gemeinde die Kosten eines Flächennutzungsplans ...

CONTRA:

... als Gegenleistung verpflichtet sich die Gemeinde im "Städtebaulichen Vertrag", den Flächennutzungsplan mit der WKN AG "abzustimmen" und deren "Interessen angemessen zu berücksichtigen". Die Belange der Groß Niendorfer/innen kommen im "Städtebaulichen Vertrag" nicht vor.


PRO:

Beteiligung am Bürgerwindrad ...

CONTRA:

... es gibt viele Angebote am Markt (Internet), in Windkraft zu investieren, ohne die Lebensqualität in Groß Niendorf auf Dauer zu schädigen; viele Windparkbetreiber / Bürgerwindräder sind übrigens pleite gegangen (dann sind auch die Einlagen futsch).


PRO:

Nur WKN AG und Eigentümer der für den Windpark benötigten Flächen machen Gewinn ...

CONTRA:

... aber, was haben die Groß Niendorfer/innen davon?

Telefonische Ansprechpartner: Hans-Jürgen Stein (04552 / 1348) und Rüdiger Döll (04552 / 9837)

Flugblatt 2 v. 4.5.2013; v.i.S.d.P.: Dirk Dombrowski, Oldesloer Straße 16, 23816 Groß Niendorf; www.LGN-grossniendorf.de

(aktuell bis 04.05.2013 - der Artikel wurde 3338 x aufgerufen)


LGN

Offener Brief der LGN an Herrn Holger Bischoff [... mehr lesen]
LGN: Brief an Bürgermeister Claus Fahrenkrog [... mehr lesen]
LGN: Gesunden Lebensraum erhalten [... mehr lesen]
LGN: Kommen Sie zur Gemeindevertretersitzung am 26. April 2018 [... mehr lesen]
Bürgerentscheid zu den geplanten noch höheren Windkraftanlagen (175m) kommt! [... mehr lesen]
Einwohnerversammlung: Noch höhere Windkraftanlagen in Groß Niendorf? [... mehr lesen]
Pflanzenbörse in Groß Niendorf achtern Dörpshus am 8. Oktober 2017 [... mehr lesen]
Pflanzenbörse in Groß Niendorf achtern Dörpshus am 18. September 2016 [... mehr lesen]
Die LGN wünscht allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2016! [... mehr lesen]
Pflanzenbörse in Groß Niendorf am Sonntag, den 20. September 2015 [... mehr lesen]
Pflanzenbörse in Groß Niendorf achtern Dörpshus am 28. September 2014 [... mehr lesen]
Aktuelle Informationen von Lebenswertes Groß Niendorf (LGN) [... mehr lesen]
Pflanzenbörse in Groß Niendorf achtern Dörpshus am 20. Oktober 2013 [... mehr lesen]
Stellungnahme zu Punkt 4 der Tagesordnung der Gemeindevertreter-Sitzung [... mehr lesen]
Un wat is nu twischendörch passeert? - Flugblatt der Wählergemeinschaft LGN [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF