Lübecker Nachrichten

Windräder: Investor muss nachsitzen (24.09.2013)

Groß Niendorf (spr) - Im Bereich der geplanten Windkraftanlagen auf Groß Niendorfer Gebiet haben sowohl ein Seeadler-Paar als auch ein Rotmilan-Paar einen Horst. Außerdem ist dort eine nicht unwesentliche Fledermaus-Population festgestellt worden. Die Streitfrage zwischen Befürwortern und Gegnern der neuen Windräder ist: Werden die Tiere durch die Windräder gefährdet?

Fest steht nach Angaben von Dr. Hans Wirth, dass vor drei Jahren dort ein toter Seeadler gefunden wurde – und jetzt ein toter Rotmilan. Er sehe das Bauvorhaben "sehr kritisch“.

"Streitschlichter“ in dieser Frage ist in solchen Fällen das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume (LLUR). Die Zentrale in Flintbek klopft das Bauvorhaben unter artenschutzrechtlichen Aspekten ab. Dazu muss die Untere Naturschutzbehörde (UNB) des Kreises Segeberg eine ergänzende Stellungnahme abgeben. Auf dieser Grundlage entscheidet das zuständige LLUR in Lübeck.

Das LLUR kam nach LN-Informationen zu dem Ergebnis, dass die Untersuchungen der Investoren "nicht ausreichend“ seien, um beurteilen zu können, wie die Windanlagen auf die Vögel wirken werden. Die Firma müsse noch diverse Nacharbeiten ausführen, um auszuschließen, dass Seeadler, Rotmilan, Schwarzstorch und Fledermaus von den Windrädern beeinträchtigt werden. Problematisch könnte für sie sein, dass einige der Auflagen nicht mehr in diesem Jahr abgearbeitet werden können und womöglich nicht einmal im nächsten Jahr. Das LLUR fordert prüffähige Daten, die geliefert werden müssen – sonst gibt es keine Genehmigung.

Text: Christian Spreer

Lübecker Nachrichten

Artikel vom 24.09.2013, mit freundlicher Genehmigung der Lübecker Nachrichten

(aktuell bis 24.09.2013 - der Artikel wurde 3426 x aufgerufen)


Lübecker Nachrichten

Ein Künstler, der seine Bilder im Kopf gemalt hat (21.04.2016) [... mehr lesen]
Segeberger ABC-Zug: Empörung bei Feuerwehrleuten (13.12.2015) [... mehr lesen]
Groß Niendorf sagt Ja zu Windkraftanlagen (19.09.2015) [... mehr lesen]
"Rappelschnute" hat neue Leiterin ab 1. September 2015 (06.08.2015) [... mehr lesen]
Bauplatz wird zur Ponyweide (30.04.2015) [... mehr lesen]
Wenig Fragen zum Trassenverlauf (14.01.2015) [... mehr lesen]
Bürgermeister sauer auf "Unser Ortsnetz" (30.06.2014) [... mehr lesen]
Bei verletzten Tieren sofort einen Arzt konsultieren und Mängel abstellen (15.02.2014) [... mehr lesen]
Internet: In Groß Niendorf wird jetzt konkret geplant (22.01.2014) [... mehr lesen]
Die Hashemis ziehen in ein neues Zuhause – Familienanschluss inklusive (20.01.2014) [... mehr lesen]
Groß Niendorf: Der etwas andere Rohlfs-Kalender (19.12.2013) [... mehr lesen]
Groß Niendorf knobelte um Blumenzwiebeln (24.09.2013) [... mehr lesen]
Rotmilan von Windkraftanlage getötet (24.09.2013) [... mehr lesen]
Windräder: Investor muss nachsitzen (24.09.2013) [... mehr lesen]
Kommunalwahl: Keine Wiederholung in Groß Niendorf (14.09.2013) [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde von mir als Journalist im Jahr 2001 entworfen und online gestellt. Es bestand großer Bedarf an Informationen über den berühmten, im Dorf geborenen Maler Christian Rohlfs. Eine offizielle Webseite für Groß Niendorf war noch nicht in Sicht. Heute betrachtet die Gemeinde sie gern als offizielle Homepage des Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff


 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

Flagge

2017 erhielt Groß Niendorf eine eigene offizielle Flagge.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF