Groß Niendorf in der Presse

Kunst und Kuchen (21.06.2014)

Der Henstedt-Ulzburger Maler Albert Christoph Reck stellt im Hof-Cafe in Croß Niendorf aus

Groß Niendorf (schütt) - Die Torten der Gastgeberin sind preisgekrönt, international mit Preisen bedacht die Werke des ausstellenden Künstlers: Im idyllischen Hof-Cafe Groß Niendorf vereinen sich ab Sonnabend, 21. Juni 2014, Kunst und Kuchen zu einem großen Augenund Gaumenschmaus, wenn dort die Ausstellung "...durch die Blume gesagt" mit Bildern des Henstedt-Ulzburger Malers Albert Christoph Reck eröffnet wird.

Zarte Aquarelle mit Landschaften an der Alsterquelle von Henstedt-Rhen, kräftige Wachsmalereien und Gouachen mit exotischen Pflanzen und afrikanischen Motiven - ein kleiner Teil des umfangreichen und vielseitigen Werks Recks, der unter anderem an der Hamburger Kunsthochschule bei Professor Mahlau mit Horst Janssen und Loriot studierte, sind jetzt in Groß Niendorf zu sehen. Mehr als 2500 Werke schuf der 92-Jährige, von denen etliche auch in Museen im Ausland zu sehen sind. Nach mehr als 30-jährigem Aufenthalt in Südafrika kehrte Reck mit seiner Ehefrau, der Weberin Marie-Louise Reck, 2003 nach Deutschland zurück. Seit 2012 lebt die Familie wieder nahe der Alsterquelle in Henstedt-Ulzburg.

"Ich bin begeistert", sagt Karin Humfeldt, die seit zwei Jahren das Hof-Cafe an der Dorfstraße in Groß Niendorf führt. "Es war schon immer mein Wunsch, ein kleines Cafe mit einer Galerie zu haben", berichtet die gelernte Einzelhandelskauffrau, die den alten Bauernhof von 1860 mit ihrem Bruder und ihrer Familie bewohnt. Ihre hausgebackenen Torten sind legendär, das Cafe mit wunderschönem Garten an Wochenenden proppenvoll. Der Kaltenkirchener Sammler und Kunstkenner Claus Bärwald begeisterte die Cafe-Wirtin für die Werke Recks. Und sie sagte ohne Zögern eine Ausstellung zu.

Bis zum 24. August sind die Bilder Albert Christoph Recks in der Hofgalerie mit einem für Bilder wie geschaffenem Ambiente zu sehen. Die Ausstellung ist mittwochs bis sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Artikel in der Norderstedter Zeitung am 21.06.2014, einer Beilage des Hamburger Abendblatts

(aktuell bis 21.06.2014 - der Artikel wurde 3246 x aufgerufen)


Groß Niendorf in der Presse

Leezener Landfrauen feierten 30-jähriges Bestehen (12.04.2017) [... mehr lesen]
Wieder Kunst opn Dörp (23.04.2016) [... mehr lesen]
Förderverein Groß Niendorf verteilte Beiträge und Spenden (16.12.2015) [... mehr lesen]
Jetzt toben, buddeln und lachen Groß Niendorfs Kinder (15.10.2014) [... mehr lesen]
50 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand auf Weizenfeldern (02.08.2014) [... mehr lesen]
Kunst und Kuchen (21.06.2014) [... mehr lesen]
Kreisteller präsentiert sich leicht & lecker (21.05.2014 - Nord-Express) [... mehr lesen]
Groß Niendorfer erinnern mit einer Gedenktafel an Christian Rohlfs (02.04.2014) [... mehr lesen]
Unser Ortsnetz startet in Groß Niendorf (29.01.2014) [... mehr lesen]
Neuer Verein will soziales Leben in Groß Niendorf fördern (20.11.2013) [... mehr lesen]
Politiker in Groß Niendorf beraten über Glasfaser-Verträge (25.09.2013) [... mehr lesen]
Großbrand war nur eine Übung (18.09.2013) [... mehr lesen]
Infotafeln laden zum Besuch in die Natur der Leezener Au (07.08.2013) [... mehr lesen]
Warum ist es in Groß Niendorf so schön? (30.04.2013 - Basses Blatt) [... mehr lesen]
Geballte Frauenpower vom Land (12.03.2011 Bargteheider Markt) [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2017  - GROSS NIENDORF