Groß Niendorf in der Presse

Förderverein Groß Niendorf verteilte Beiträge und Spenden (16.12.2015)

Groß Niendorf (kf) - Der im Juli 2013 gegründete Förderverein Groß Niendorf hat sich zum Ziel gesetzt, Vereine in Groß Niendorf zu fördern und bei kommunalen Einrichtungen Maßnahmen voranzubringen, die nicht Aufgabe der Gemeinde sind. Seine Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden wurden jetzt ausgeschüttet. Der erste Vorsitzende Norbert Klopsch und sein Stellvertreter Peter Ehlers hatten 1.100 Euro zur Verfügung, die laut Vereinsbeschluss als Teilfinanzierung auf drei Vereine aufgeteilt wurden. "Das macht Sinn, damit alle gefördert werden", so Klopsch.

So erhielt die Familiengruppe des Kindergartens Rappelschnuten 400 Euro als Anschubfinanzierung für einen Krippenwagen für die Kleinsten. "Die Gemeinde wird hier den Betrag um rund 1.000 Euro aufstocken, so dass eine Anschaffung möglich ist", versprach Bürgermeister Claus Fahrenkrog der stellvertretenden Leiterin Alexandra Kickhöfer.

Die Landjugendgruppe Groß Niendorf und Umgebung erhielt für die Anschaffung von Kapuzenpullovern mit Aufdruck eine Spende von 200 Euro. "Den Rest finanzieren sich die Jugendlichen mit einem Eigenbetrag", ließ Norbert Klopsch wissen und überreichte den Betrag an Pauline Stöhr.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr freuten sich über 500 Euro, von denen 100 Euro zweckgebunden gespendet wurden. Das Geld nahm Wehrführer Christian Stöhr dankend in Empfang. Es wird für die Anschaffung eines Defibrillators genutzt, der bei Kammerflimmern und zu Ausbildungszwecken zum Einsatz kommt. Die Jugendfeuerwehr wurde zuvor schon einmal vom Förderverein mit 250 Euro unterstützt, wovon ebenfalls Kapuzenpullover angeschafft wurden, wie der kommissarisch stellvertretende Jugendwart Sven Wiedemann erklärte.

"Die Zahl der Mitglieder und die Spenden im Förderverein sind ausbaufähig" , betonte Klopsch. Die derzeit 20 Mitglieder würden sich über Zuwachs freuen. Der Mitgliedbeitrag beträgt pro Person 24 Euro im Jahr, Ehegatten zahlen den halben Beitrag.

Foto (kf): Norbert Klopsch (Mitte), erster Vorsitzender des Fördervereins Groß Niendorf, überreichte gleich drei Vereinen im Ort eine Spende. Es freuten sich v. Ii. Alexandra Kickhöfer (Kindergarten Rappelschnuten), Pauline Stöhr (Landjugend Groß Niendorf und Umgebung) sowie Sven Wiedemann (Jugendwart der Freiwilligen Feuerwehr) und Christian Stöhr (Wehrführer).

Basses BlattArtikel im Basses Blatt Basses Blatt am 16.12.2015

(1061 x aufgerufen)


Groß Niendorf in der Presse

Wieder Kunst opn Dörp (23.04.2016) [... mehr lesen]
Förderverein Groß Niendorf verteilte Beiträge und Spenden (16.12.2015) [... mehr lesen]
Jetzt toben, buddeln und lachen Groß Niendorfs Kinder (15.10.2014) [... mehr lesen]
50 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand auf Weizenfeldern (02.08.2014) [... mehr lesen]
Kunst und Kuchen (21.06.2014) [... mehr lesen]
Kreisteller präsentiert sich leicht & lecker (21.05.2014 - Nord-Express) [... mehr lesen]
Groß Niendorfer erinnern mit einer Gedenktafel an Christian Rohlfs (02.04.2014) [... mehr lesen]
Unser Ortsnetz startet in Groß Niendorf (29.01.2014) [... mehr lesen]
Neuer Verein will soziales Leben in Groß Niendorf fördern (20.11.2013) [... mehr lesen]
Politiker in Groß Niendorf beraten über Glasfaser-Verträge (25.09.2013) [... mehr lesen]
Großbrand war nur eine Übung (18.09.2013) [... mehr lesen]
Infotafeln laden zum Besuch in die Natur der Leezener Au (07.08.2013) [... mehr lesen]
Warum ist es in Groß Niendorf so schön? (30.04.2013 - Basses Blatt) [... mehr lesen]
Geballte Frauenpower vom Land (12.03.2011 Bargteheider Markt) [... mehr lesen]
Nachbarschaftsliebe geht so (22.12.2010 Bad Oldesloer Markt) [... mehr lesen]

<<< ZURÜCK >>>

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2016  - GROSS NIENDORF