Amtl. Bekanntmachung

Verkauf und Abbrennen von Feuerwerks- bzw. Knallkörpern

Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels weise ich auf die gesetzlichen Bestimmungen über das Abbrennen von Knallkörpern und den Verkehr mit pyrotechnischen Gegenständen hin.

1. Das Überlassen, insbesondere der Verkauf von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse II, z. B. Raketen, Knallfrösche, Kanonenschläge, an Personen unter 18 Jahren is t grundsätzlich - auch während der verkaufsfreien Zeit - verboten (§ 22 Abs. 3 in Verbindung mit § 28 des Sprengstoffgesetzes vom 10.09.2002, BGBl. I. S. 3518, in der zurzeit geltenden Fassung). Von dem Verbot wird auch das Überlassen pyrotechnischer Gegenstände, z. B. von Eltern an die Kinder oder von älteren an jüngere Geschwister, erfasst.

2. Pyrotechnische Gegenstände der Kategorie 2 dürfen dem Verbraucher nur in der Zeit vom 29. bis 31. Dezember überlassen werden; ist einer der genannten Tage ein Sonntag, ist ein Überlassen bereits ab 28. Dezember zulässig.

3. Pyrotechnische Gegenstände der Klasse 2 dürfen in der Zeit vom 02. Januar bis 30. Dezember nicht verwendet (abgebrannt) werden, außer wenn sie von einem Erlaubnisinhaber nach § 7 oder § 27 des Sprengstoffgesetzes zusammen mit Gegenständen der Klasse 3 und 4 abgebrannt werden.

4. Gemäß § 23 Abs. 1 der Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz (1. SprengV) vom 31. Januar 1991, (BGBl. I. S. 169) in der zu rzeit geltenden Fassung, ist das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände der Klasse 2 in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kind er- und Altersheimen sowie in der Nähe von brandempfindlichen Gebäuden (z. B. Gebäude mit Reetbedachung, Fachwerkhäusern usw.) verboten. Für Raketen und für andere pyrotechnische Gegenstände der Klasse II mit großen Reichweiten ordne ich gem. § 24 der 1. SprengV zu den oben genannten Gebäuden am 31.12.2015 und am 01.01.2016 im Amtsbereich Leezen einen Sicherheitsabstand von 200 m und für andere Feuerwerkskörper der Klasse II (z. B. Kanonenschläge, Knallfrösche und Feuerwerkskörper mit Effekten und einer Steighöhe von max. 30 m) einen Sicherheitsabstand von 40 m an.

Verstöße gegen die genannten Bestimmungen können als Ordungswidrigkeiten geahndet werden.

Leezen, den 29. Dezember 2015

Amt Leezen
- Der Amtsvorsteher als örtliche Ordnungsbehörde -
gez. Ulrich Schulz

(852 x aufgerufen)


Amtl. Bekanntmachung

Sitzung des Klärwerksausschusses des Amtes Leezen vom 12.05.2016 [... mehr lesen]
Gemeindevertreterin Martina Beckmann hat ihr Mandat in der GV niedergelegt [... mehr lesen]
Amt Leezen benötigte externe Hilfe (Segeberger Zeitung 18.03.2016) [... mehr lesen]
Antrag der AWGN auf Verlegung der Bushaltestelle Dorfstraße 9 [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Amtsausschusses Leezen am 16. März 2016 [... mehr lesen]
Niederschrift der Sitzung des Amtsausschusses am 3. Dezember 2015 [... mehr lesen]
Verkauf und Abbrennen von Feuerwerks- bzw. Knallkörpern [... mehr lesen]
Haushaltssatzung der Gemeinde Groß Niendorf für das Haushaltsjahr 2016 [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Amtsausschusses Leezen am 3. Dezember 2015 [... mehr lesen]
Anmeldung zur Grundschule Leezen bis 30. November 2015 [... mehr lesen]
Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplanes Nr. 1 Niendorf [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Amtsausschusses am 10. September 2015 [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Amtsausschusses am 18. Juni 2015 - Niederschrift [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Amtsausschusses am 18. Juni 2015 [... mehr lesen]
Bekanntmachung des Amtes Leezen - Gemeinde Groß Niendorf vom 13.05.2015 [... mehr lesen]

<<< ZURÜCK >>>

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2016  - GROSS NIENDORF