Freiwillige Feuerwehr

Ein Gerät, das Leben retten kann, für die Feuerwehr (04.02.2016)

Groß Niendorf (hdb) - Freudige Überraschung für die Freiwillige Feuerwehr Groß Niendorf. Zur Jahreshauptversammlung bekam sie einen Defibrillator im Wert von 1300 Euro. Der Förderverein Groß Niendorf gab 500 Euro und Thomas Kirchner, Inhaber des ortsansässigen Unternehmens "Motorgeräte Kirchner", steuerte den Rest von 800 Euro bei.

"Wir wissen, wie wichtig zeitgemäße Ausrüstung für die Feuerwehr bei dem immer größer werdenden Aufgabenspektrum ist", erklärte Kirchner, der selbst Feuerwehrmann ist. Wie auch sein Sohn Marvin und zwei seiner Angestellten. "Durch die Firma Kirchner ist unsere Tagesbereitschaft praktisch abgedeckt. Solche Arbeitgeber sind vorbildlich", lobte Wehrführer Christian Stöhr. Er zeigte die Einsatzmöglichkeiten des Defibrillators auf: "Gerade bei unserer Tätigkeit an der Bundesstraße 432 - im vergangenen Jahr wurden wir zu sechs teilweise schweren Verkehrsunfällen gerufen - kann das Gerät Leben retten."

Im Jahr 2015 bewältigten die Aktiven zehn technische Hilfeleistungen (zum Beispiel Baum von der Straße räumen, Ölspur beseitigen), zwei Brandeinsätze bei kleineren Feuern und zwei Alarmübungen.

Die Dienstbeteiligung bei den Übungsabenden lag bei 78 Prozent. "Wir haben eine tolle Kameradschaft. Auf meine Mitglieder kann ich mich zu 100 Prozent verlassen", betonte Wehrführer Stöhr.

In einer Kampfabstimmung setzte sich Sascha Swyter in der Wahl zum Gruppenführer gegen Marco Greding durch. Außerdem wurden gewählt: Gerätewart Sacha Pohlmann mit Stellvertreter Chris Dießner, Kassenwart Guido Hammer und der neue Jugendfeuerwehrwart Daniel Döhring mit Stellvertreter Sven Wiedemann.

Befördert wurden Cord Roden (Oberfeuerwehrmann), Stefanie Zielke (Hauptfeuerwehrfrau), Marco Greding (Hauptfeuerwehrmann) und René Noack zum Löschmeister.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Karl Heinz Bruhn (50 Jahre) und Norbert Klopsch (40 Jahre) mit Jahresspangen ausgezeichnet. Für 25 Jahre Dienst erhielt Heiko Blauet das schleswig-holsteinische Brandschutz-Ehrenzeichen in Silber. Zu den 32 Aktiven kommen elf Ehrenmitglieder, 94 Förderer und acht Jugendfeuerwehrmitglieder.

Foto: Wehrführer Christian Stöhr (von links) nimmt den von Thomas Kirchner (in Zivil) mitfinanzierten Defibrillator in Betrieb. Mit den Jugendfeuerwehrleuten Hendrik Bomm und Marvin Heide demonstriert er an Marvin Kirchner (liegend) die Funktionen des Gerätes.

Segeberger ZeitungArtikel und Foto von Harald Becker am 04. Februar 2016, mit freundlicher Genehmigung der Segeberger Zeitung

(aktuell bis 04.02.2016 - der Artikel wurde 3410 x aufgerufen)


Freiwillige Feuerwehr

JHV der Freiwilligen Feuerwehr (nur auf Einladung) am 26.01.2018 [... mehr lesen]
Nur für Mitglieder (aktive + passive): Spieleabend am 17.11.2017 [... mehr lesen]
Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr [... mehr lesen]
JHV der Freiwilligen Feuerwehr (nur auf Einladung) am 27.01.2017 [... mehr lesen]
Fest der Feuerwehr / Grillfest in Groß Niendorf am 19. August 2016 [... mehr lesen]
Freiwillige Feuerwehren Schleswig-Holstein - ehrenamtlich und professionell [... mehr lesen]
Am 13. Februar 2016 ist wieder das beliebte Boßeln in Groß Niendorf [... mehr lesen]
Ein Gerät, das Leben retten kann, für die Feuerwehr (04.02.2016) [... mehr lesen]
JHV der Freiwilligen Feuerwehr (auf Einladung) am 29.01.2016 [... mehr lesen]
Wehrführer musste Tausende Kronkorken fegen (29.12.2015) [... mehr lesen]
Einladung zum traditionellen Spieleabend am 13. November 2015 [... mehr lesen]
Kameradschaftskassen: Kreis- und Stadtwehrführer einigen sich [... mehr lesen]
Grillfest der Feuerwehr Groß Niendorf am 21. August 2015 [... mehr lesen]
Eineinhalbstündige Vollsperrung der B432 nach Unfällen - drei Verletzte [... mehr lesen]
Wieder schwerer Unfall auf der B432 bei Groß Niendorf [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF