Jugendfeuerwehr

Jugendfeuerwehren des Kreises hielten Jahreshauptversammlung ab

Am Sonnabend, den 13.02. fand im Schulzentrum Leezen die Versammlung der Jugendwehren des Kreises Segebergs statt. Die Vertreter der 30 Jugendwehren konnten dabei auf das Jahr 2015 zurückblicken und einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten des Jahres 2016 nehmen. Es stehen mit dem Landeszeltlager wieder wirkliche Highlights auf dem Programmplan.

Das Jahr 2015 stand ganz im Zeichen des Event-Wochenendes in Wittenborn und des Kreisbrandmanövers in Wahlstedt. Der Kreisjugendausschuß hat zusammen mit den Jugendwarten und Jugendgruppenleitern der 30 Jugendfeuerwehren einen neuen Weg eingeschlagen und mit zwei großen Veranstaltungen statt vieler kleiner scheinbar alles richtig gemacht. Mit jeweils 17 teilnehmenden Jugendfeuerwehren waren beide Veranstaltungen sehr gut besucht.

Die angebotenen Lehrgänge und Weiterbildungen wurden auch sehr gut angenommen, wie Fachbereichsleiter Thomas Stelling in seinem letzten Jahresbericht hervorhob. Er scheidet leider aus und seine kompetente und sachliche Art, den Fachbereich Lehrgangswesen zu führen, wird so mancher noch lange nachtrauern. Sein Fachbereich wird zunächst kommissarisch von Niklas Schütt übernommen.

Wie in jedem Jahr wurde auch wieder ein Kreisjugendgruppenleiter gesucht. Hier stand Svea Widmann zur Wiederwahl und wurde mit deutlicher Mehrheit gewählt. Sie geht damit in ihr drittes Amtsjahr. Hier müssen sich die Jugendfeuerwehren im nächsten Jahr Gedanken über einen Nachfolger machen, da Svea dann in die aktive Wehr übertreten wird.

Auch der stellvertretende Kreisjugendwart Arne Dewitz kündigte an, dass er im nächsten Jahr nicht mehr zur Wahl stehen wird. Anders sieht es im Fachbereich Finanzen aus. Hier wurde Yvonne Rehberg für 6 Jahre wieder gewählt. Neben den Wahlen wurde auch ein neues Projekt in Wettbewerbform vom Wegezweckverband vorgestellt und die Jugendfeuerwehren Groß Niendorf und Sülfeld stellten sich in tollen Image-Filmen vor.

Neben den Ehrungen mit der Leistungsspange in Silber für Thomas Stelling und Jörg Neubauer gab es auch noch den Preis für die Jugendfeuerwehr mit den meisten Neueintritten. Vom Landrat Jan Peter Schröder ins Schnellrestaurant eingeladen wird die JF Amt Kisdorf, da sie auch die Wertung des Kreisjugendwartes Sebastian Sahling gewannen, werden sie zusätzlich noch zum Eis eingeladen.

Foto: Der KJAU: Arne Dewitz, Sebastian Sahling, Rolf Turtun, Georg Widmann,Sönke Fölster, Svea Widmann, Thomas Stelling (Text + Foto: © Georg Widmann, FBL Öffentlichkeitsarbeit KJFW)

(aktuell bis 15.02.2016 - der Artikel wurde 945 x aufgerufen)


Jugendfeuerwehr

Raus aus der Schublade! Die große Batterie und Handysammelaktion [... mehr lesen]
Jugendfeuerwehren Schleswuig-Holstein sind offen für Migranten [... mehr lesen]
Landrat lädt Jugendfeuerwehr des Kreises Segeberg zum Essen ein [... mehr lesen]
Jugendfeuerwehren des Kreises hielten Jahreshauptversammlung ab [... mehr lesen]
Tannenbaumbrennen der Jugendfeuerwehr Groß NIendorf am 9. Januar 2016 [... mehr lesen]
Vorstand der Jugendfeuerwehr bis Ende Februar 2015 [... mehr lesen]
Tannenbaumbrennen der Jugendfeuerwehr am 10. Januar 2015 [... mehr lesen]
Leistungspangenabnahme der SHJF in Nahe - Übergabe der Leistungsspangen [... mehr lesen]
Tannenbaumbrennen der Jugendfeuerwehr am 11. Januar 2014 [... mehr lesen]
Tannenbaumwanderung der Jugendfeuerwehr am 12. Januar 2013 [... mehr lesen]
Jugendwehr Groß Niendorf - Vorstand (2012) [... mehr lesen]
Tannenbaumbrennen der Jugendfeuerwehr am 8. Januar 2011 [... mehr lesen]
Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr am 17. und 18. September 2010 [... mehr lesen]
Zeltlager für die Jugendfeuerwehr vom 6. bis 8. August 2010 [... mehr lesen]
Tannenbaumbrennen der Jugendfeuerwehr am 9. Januar 2010 [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF