Kulturausschuss

Protokoll der Sitzung des Sport- & Kulturausschusses vom 18.10.2016

Niederschrift über die Sitzung des Sport- und Kulturausschusses der Gemeinde Groß Niendorf vom 18. Oktober 2016 in "Rickert´s Gasthof". Beginn: 19.30 Uhr. Ende: 20.55. Uhr. Aufgrund der Einladung der Vorsitzenden vom 04.10.2016 sind zu der heutigen Sitzung erschienen: Ausschussvorsitzende Christel Fahrenkrog, Ausschussmitglieder: Maren Schacht, Dörte Bruhn, entschuldigt fehlt Heike Finsterwalder. Als Gäste anwesend: Bürgermeister Claus Fahrenkrog, Gemeindevertreter Peter Ehlers und Hanno Frank, Andreas Bischoff, Inke Bröcker, Renate Ehlers, Dieter Korn, Pauline Stöhr, Marion Westphal, entschuldigt hat sich aufgrund anderer Termine Christian Stöhr. Die Ausschussvorsitzende stellt fest, dass gegen Form und Inhalt der Tagesordnung sowie Ladungsfrist keine Einwendungen erhoben werden und der Sport- und Kulturausschuss beschlussfähig ist.

Tagesordnung:


1. Einwohnerfragestunde -Teil I-
2. Genehmigung der Niederschrift über die letzte Sitzung vom 18.07.2016
3. Bericht der Ausschussvorsitzenden mit Rückblick auf die Natur-Rallye
4. Planung und Besprechung der kommenden Veranstaltungen
- Soll eine Natur-Rallye in 2017 oder 2018 wiederholt werden?
- Kranzniederlegung Volkstrauertag am 13.11.2016
- Gemeinde-Weihnachtsfeier am 15.12.2016
- Weihnachtsmann am Dörpshus mit Punsch und Musik am 18.12.2016
- Terminabsprache am 28.12.2016
5. Vorschläge einer Hissflagge mit Wappen von Groß Niendorf
6. Verschiedenes
7. Einwohnerfragestunde -Teil II-

TOP 1: Einwohnerfragestunde – Teil I-
Dieter Korn weist darauf hin, dass an der neuen Bushaltestelle in der Dorfstraße ein Mülleimer fehlt. Bürgermeister Fahrenkrog hat dies notiert.
Maren Schacht fragt, ob in der Haltestelle noch eine Sitzgelegenheit geschaffen wird. Darauf soll jedoch gemäß Christel Fahrenkrog zunächst verzichtet werden, da die Haltestelle nur einen "kleinen Raum" zum Unterstellen bietet. Durch eine Sitzgelegenheit könnten sich noch weniger Personen unterstellen. Man geht davon aus, dass die Haltestelle größtenteils durch Kinder und Jugendliche genutzt wird und möchte es zunächst so belassen.

TOP 2: Genehmigung und Niederschrift über die letzte Sitzung vom 29.12.2015
Gegen die Niederschrift vom 18.07.2016 werden keine Einwendungen erhoben. Die Niederschrift ist damit genehmigt.

TOP 3: Bericht der Ausschussvorsitzenden
Christel Fahrenkrog stellt einleitend fest, dass die Natur-Rallye eine gemeinsame Veranstaltung der Gemeinde und der Landjugend Groß Niendorf u.U. war. Sie dankt allen Helfern, anwesenden und nicht anwesenden. In zwei Zeitungen wurde positiv darüber berichtet, leider blieb in den Berichten der Stand der Imker unerwähnt.
Die Vorsitzende bittet um Aussprache und stellt die Frage, ob die Rallye in 2017 oder 2018 wieder stattfinden soll. Jeder Anwesende hat nun Gelegenheit sich zu äußern. Folgende Vorschläge/Anregungen werden gemacht:
die Werbung für die Veranstaltung sollte früher und gezielter erfolgen, z.B. in Schulen, Sportvereinen usw, es sollte ein größerer Zeitabstand zu der in Neversdorf stattfindenden NaturRallye eingeplant werden, kleinere Kinder sollten besser einbezogen werden, z.B. durch ExtraFragen oder Aufgaben oder auch in dem man die Gruppen anders aufteilt und die Wertung differenziert, der Weg sollte nicht mehr durch hohes Getreide führen, die kleinen Kinder können da nicht drüber hinwegsehen und ängstigen sich, die Strecke könnte etwas kürzer sein, man sollte bei der Planung versuchen, Wartezeiten an den einzelnen Stationen zu vermeiden, grundsätzlich sei gegenläufiges Starten aber gut, am Ziel sollten zur Verkürzung der Wartezeit Spiele angeboten werden, man sollte zwischendurch, z.B. an den Stationen Pavillons aufbauen, damit sich die Teilnehmer bei Regen unterstellen können, statt Kartoffelsalat sollte Nudelsalat angeboten werden, mögen die Kinder lieber, Brot mit Dip kam gut an.
Grundsätzlich sind sich die Anwesenden einig, dass die Rallye gut angekommen ist, die Resonanz sowohl seitens der Kinder als auch seitens der Erwachsenen, die dabei waren, war positiv. Es besteht Einigkeit, dass die Rallye in 2017 wiederholt werden soll, in welchem Rhythmus dann, bleibt zunächst offen.
Die Landjugend Groß Niendorf u.U. wird auch im nächsten Jahr bei der Planung und Ausführung helfen. Hier wird noch einmal angesprochen, dass die Rallye für Kinder und Jugendliche sein soll. Auf Erwachsenengruppen sollte bis auf weiteres verzichtet werden. Fast alle Anwesenden erklären sich spontan bereit auch im nächsten Jahr wieder zu helfen. Christian Stöhr, der entschuldigt fehlt, ließ ausrichten, dass auch er im nächsten Jahr wieder mit einem Stand dabei sein würde.
Christel Fahrenkrog dankt nochmals allen Helfern für ihren tollen Einsatz. Die Vorschläge werden notiert, ob alles umgesetzt wird / werden kann, wird sich zeigen müssen.

TOP 4: Planung und Besprechung kommender Veranstaltungen und Themen
Bereits unter TOP 3 wurde festgestellt, dass die Rallye in 2017 wiederholt werden soll.
Am Volkstrauertag, 13.11.2016, wird der Gedenkkranz um 10.00 Uhr am Ehrenmal niedergelegt.
Die Gemeinde-Weihnachtsfeier findet am 15.12.2016 in "Rickert´s Gasthof" statt. Eingeladen werden Bürger/innen, die in 2016 65 Jahre alt geworden sind bzw. noch werden oder die älter sind sowie alle Gemeindevertreter. Als Gast wird Frau Pastorin Penner eingeladen.
Christel Fahrenkrog fragt Frau Hillgruber, ob sie auch in diesem Jahr wieder mit ihrem "Kinderchor" kommt. Ebenso fragt sie Hinrich Fölster, ob er plattdeutsche Geschichten vorliest. Jens Pohlmann hat sich bereits bereit erklärt für die musikalische Untermalung zu sorgen. - In diesem Jahr muss noch geklärt werden, wer den Fahrdienst übernehmen könnte.
Bezüglich der Anschaffung des Tannengrün stimmen sich Claus Fahrenkrog und Peter Ehlers ab. Als Geschenk bekommt jeder Teilnehmer in diesem Jahr ein kleines Glas Honig. Geschenke für die "Singkinder" müssen noch besorgt werden.
Heike Finsterwalder, Maren Schacht und Dörte Bruhn stimmen sich bzgl. des Einkaufs für die Tischdeko, der Geschenke für die "Singkinder" und der Naschereien, die für die Säckchen bestimmt sind, die der Weihnachtsmann am 18.12. am Dörpshus an die Kinder verteilen soll, ab.
Zum Schmücken des Saales treffen sich die Ausschussmitglieder am Mittwoch, 14.12.2016 um 17.00 Uhr bei Rickert. Hieran anschließend sollen die Säckchen für den 18.12. noch befüllt werden. Wie im letzten Jahr sollen 75 Säckchen vorbereitet werden. Um die Beschaffung des Glühweins und evtl. anderer Präsente/Blumen kümmert sich Christel Fahrenkrog
Der Weihnachtsmann kommt am Sonntag, 18.12.2016 um 17.00 Uhr zum Dörpshus. Den Einkauf für diese Veranstaltung organisiert Christel Fahrenkrog. Ebenso fragt sie Klaus Bartels, ob er wieder als Weihnachtsmann zur Verfügung steht und Hinrich Fölster, ob er den Weihnachtsmann wieder fahren kann. Auch für diese Veranstaltung hat sich Jens Pohlmann bereits bereit erklärt für weihnachtliche Hintergrundmusik zu sorgen.
Dörte Bruhn wird Familie Kluckert fragen, ob sie wieder für die traditionellen Schmalzbrote sorgen. Wie in den Vorjahren sollen auch Pförtchen gebacken werden, Christel Fahrenkrog wird diesbezüglich Else Tensfeldt und Pamela Lüdtke fragen. Die Ausschussmitglieder treffen sich am 18.12.2016 um 15.30 Uhr im Dörpshus.
Am 18.12.2016 findet die traditionelle Terminabsprache bzgl. der Termine/ Veranstaltungen für 2017 in "Rickert´s Gasthof" statt. Als Information wird hier eingeflochten, dass der Seniorenclub Groß Niendorf am 03.11. sein 40-jähriges Bestehen hat; weitere Infomation: wie der Internetseite der Gemeinde Groß Niendorf zu entnehmen, sucht die Theatergruppe dringend Mitwirkende.
Nach neuen Ideen gefragt, kommt der Vorschlag, dass mal wieder ein "Spiel ohne Grenzen" stattfinden könnte. Seitens der Ausschussmitglieder wird angemerkt, dass hier mit lediglich Vereinen/Gruppen aus Groß Niendorf nicht genügend Resonanz sein wird, man müsste auswärtige Gruppen einladen. Die Organisation kann gerne auch von einem "freiwilligen" Helfterteam, ähnlich dem Osterfeuer, übernommen werden.

TOP 5: Vorschläge einer Hissflagge mit Wappen von Groß Niendorf
Entwürfe hierfür liegen vor und werden herumgereicht. Eine entsprechende Flagge soll "Normgröße" haben und soll auch an interessierte Einwohner, die eine Fahnenstange auf ihrem Grundstück haben, verkauft werden. Der Preis soll erschwinglich bleiben. - Einstimmig wird für einen der Entwürfe plädiert (Wappen vor dem Hintergrund der Schleswig-Holstein-Flagge)

TOP 6: Verschiedenes
In diesem Jahr müssen noch keine Krokusse auf dem Dorfplatz gepflanzt werden. Die vorhandenen Krokusse haben sich natürlich vermehrt, es sind wenige kahle Stellen vorhanden.
Von allen Gemeindevertretern sind Fotos auf der Internetseite von Groß Niendorf veröffentlicht. Nunmehr sollen auch wieder Fotos im Infokasten am Dorfplatz plaziert werden.

TOP 7: Einwohnerfragestunde -Teil II-
Es werden keine Fragen gestellt.

Gez. Dörte Bruhn, Protokollführerin

(aktuell bis 11.11.2016 - der Artikel wurde 1905 x aufgerufen)


Kulturausschuss

Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 24. Oktober 2017 - Protokoll [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 24. Oktober 2017 [... mehr lesen]
Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 01. Juni 2017 - Protokoll [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 01. Juni 2017 [... mehr lesen]
Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 03. April 2017 - Protokoll [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 03. April 2017 [... mehr lesen]
Sitzung des Sport- und Kulturausschusses am 28. Dezember 2016 - Protokoll [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 28.12.2016 [... mehr lesen]
Protokoll der Sitzung des Sport- & Kulturausschusses vom 18.10.2016 [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 18.10.2016 [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 18.07.2016 [... mehr lesen]
Protokoll der Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 24.05.2016 [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 23.06.2016 [... mehr lesen]
Öffentliche Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 24.05.2016 [... mehr lesen]
Protokoll der Sitzung des Sport- & Kulturausschusses am 29.12.2015 [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF