Christian Rohlfs

Christian Rohlfs - ein norddeutscher Expressionist - 21.06. bis 29.10.2017

Oldenburg (hbi) - Seit dem 21. Juni 2017 zeigt das Oldenburger Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte Werke des expressionistischen Künstlers Christian Rohlfs (1849-1938). Im Zentrum der Kabinettschau "Christian Rohlfs - Ein norddeutscher Expressionist" mit Gemälden und Holzschnitten steht das Gemälde "Amaryllis", das 1937 von den Nazis als "entartet" beschlagnahmt wurde. Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 29. Oktober 2017.

Inspiriert durch die Sammlung des Hagener Folkwang-Museums und im Austausch mit den hier vertretenen Künstlern begann Rohlfs 1910 expressionistisch zu arbeiten. Um 1919/20 vollzog sich in seinem Werk ein entscheidender, maltechnischer Wandel: Rohlfs wechselte von der Aquarellmalerei zur Temperafarbe, deren intensive, deckende Farbleuchtkraft zum wichtigsten Charakteristikum des Malers wurde. Aus diesem Wandel entstanden seine wohl bekanntesten und schönsten Temperaarbeiten.

Der Gründungsdirektor des Landesmuseums Walter Müller-Wulckow erwarb bereits um 1917 für seine private Kunstsammlung mehrere Arbeiten des Künstlers. Als erste Einzelausstellung, die das Landesmuseum einem Gegenwartskünstler widmete, präsentierte es im Jahre 1925 eine Ausstellung zum 75. Geburtstag von Christian Rohlfs mit dessen Werken. Zwischen 1925 und 1930 erwarb das Landesmuseum weitere Arbeiten von Rohlfs. Aus dem Nachlass des Museumsdirektors gelangten 1991 Gemälde, Temperablätter und Druckgrafiken als Schenkung in die Sammlung.

Mit 20 ausdrucksstarken und repräsentativen Arbeiten von Christian Rohlfs gehört der Bestand an Werken des norddeutschen Expressionisten zu den wichtigsten und umfangreichsten in Niedersachsen. Erstmals seit 1947 widmet das Landesmuseum diesem Künstler mit der Kabinettschau in zwei Räumen im Prinzenpalais wieder eine Einzelpräsentation. Zu sehen ist auch das 1937 von den Nationalsozialisten als "entartet" beschlagnahmte Tempera-Blatt "Amaryllis", das im vergangenen Jahr zurückerworben werden konnte.

Das Foto zeigt den Sonnenuntergang von Christian Rohlfs um 1912, Holzschnitt, Druck in Braun auf glattem, braunem Papier, mit Tempera in Rot und Grün übermalt, 22,3 x 28,5 cm

Ausstellungsort: Prinzenpalais, Damm 1, 26135 Oldenburg. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10 - 18 Uhr. Eintritt: 6 €, ermäßigt 4 €. Weitere Informationen finden Sie im INTERNET.

(aktuell bis 29.10.2017 - der Artikel wurde 524 x aufgerufen)


Christian Rohlfs

Werk von Christian Rohlfs im Verkauf bei Ketterer am 8.12.2016: Paar (1912) [... mehr lesen]
Waldstück von Christian Rohlfs bei Christie's in London verkauft [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs im Verkauf bei Ketterer: Kniender Akt (1916) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs im Verkauf bei Ketterer: Callas auf rotem Grund (1936) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs im Verkauf bei Ketterer: Gladiole (1928) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs in der Auktion bei Ketterer: König (1910) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs in der Auktion bei Ketterer: Helene Rohlfs (1926) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs in der Auktion bei Ketterer: Weiße Hyazinthe (1916) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs in der Auktion bei Ketterer: Stehender weiblicher Akt (1920) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs in der Auktion bei Ketterer: Pantoffelblume (1919) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs in der Auktion bei Ketterer: Sängerin I (1921) [... mehr lesen]
Werk im Nachverkauf Auktion bei Quittenbaum: Weiblicher Akt (1910) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs in der Auktion bei Ketterer: Seerosen (1925) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs in der Auktion bei Ketterer: Mutter mit Kind (1928) [... mehr lesen]
Werk von Christian Rohlfs im Nachverkauf bei Ketterer: Aktstudie (um 1920) [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde 2001 für Groß Niendorf entworfen und online gestellt. Die Gemeinde betrachtet sie als offizielle Webseite ihres Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

© 2001-2017  - GROSS NIENDORF