Natur-Rallye

Bei einer Rallye zu Fuß durch die Natur (18.08.2017)

Groß Niendorf organisiert zweiten Streifzug entlang der Felder und Au mit Rätseln und Spielen

Groß Niendorf (awi) - Die Natur rund um Groß Niendorf hat viel zu bieten. "Hier gibt es sehr viele Kraniche, noch einige Rebhühner, den Rotmilan, den Seeadler und sogar der Eisvogel hat in Groß Niendorf gebrütet", berichtet Bürgermeister Claus Fahrenkrog. Der Landwirt lotste künftige Gruppenführer durch die Feldmark rund um sein Heimatdorf. Denn für Sonnabend, 2. September, lädt die Gemeinde Groß Niendorf zu ihrer zweiten Naturrallye ein.

Und wie bestellt zeigten sich auch Kraniche und Rehwild auf dem etwa einstündigen Rundgang entlang der Felder und der Groß Niendorfer Au. Die für das Ökosystem besonders wichtigen Moore, in denen noch bis 1960 Torf abgebaut wurde, das 50 Hektar umfassende Birkenmoor im Süden der Gemeinde und das 70 Hektar große Heiderfelder Moor an der Grenze zur gleichnamigen Ortschaft, werden nicht angesteuert.

"In der heimischen Flora ist die seltene Schwanenblume besonders erwähnenswert", erläutert Imkerin Renate Ehlers. Sie wird einen der fünf Info- und Quizstände entlang der geplanten Route übernehmen, dort natürlich über das Leben der Honigbienen informieren und anschließend die Rallye-Teilnehmer befragen. "Wie weit muss eine Honigbiene fliegen, um Honig für ein 500-Gramm-Glas zu produzieren?", könnte eine der Fragen lauten. Dann sollte die Antwort "dreimal um die ganze Erde" lauten, um dem Rallye-Sieg näher zu kommen.

Preise für alle Teilnehmer organisiert

Dabei steht bei der Naturrallye nicht unbedingt die Platzierung im Vordergrund. "Wir haben tolle Gewinne für alle Teilnehmer", betont Christel Fahrenkrog, die als Kulturausschuss-Vorsitzende der Gemeinde Groß Niendorf zum zweiten Mal eine Naturrallye auf die Beine stellt. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr hatten viele Kinder und Eltern um eine Wiederholung gebeten, kamen doch 2016 mehr als 30 Teilnehmer schon zur Premiere. Unterstützt wird Christel Fahrenkrog wieder vom Jagdverein Groß Niendorf, der heimischen Landjugend und Bürgern, denen die Naturerfahrungen der Kinder am Herzen liegen. Insgesamt sind es 30 Helfer, die am 2. September fünf Stationen entlang der Strecke besetzen, als Gruppenleiter mit den Kindern mitlaufen und am Ziel den Grill anheizen werden.

Bildunterschrift: Auch der landschaftsprägende Maisanbau wird Thema der Rallye sein. Die Gruppenführer des Wettbewerbs machten sich mit der Strecke vertraut.

Anmeldung bis zum 25. August

Treffpunkt für die Rallye über Tiere, Natur, Jäger und Landwirtschaft mit Spielen, Rätseln, Abenteuern und Preisen ist am 2. September um 10 Uhr der Unterstand auf dem Christian-Rohlfs-Platz. Die Teilnahme ist kostenlos. Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren können sich anmelden bis zum 25. August bei Pauline Stöhr, Tel. 0152-03912377, E-Mail landjugendGN@web.de, bei Christel Fahrenkrog, Tel. 04552-1577, christel.fahrenkrog@t-online.de und unter www.Gross-Niendorf.de. An wetterfeste Kleidung, Essen und Trinken für unterwegs sowie festes Schuhwerk sollte gedacht werden.

Artikel und Foto von Andreas Wicht, erschienen am 18. August 2017 in der SEGEBERGER ZEITUNG. Wir danken für die Genehmigung.

(aktuell bis 18.08.2017 - der Artikel wurde 1595 x aufgerufen)


Natur-Rallye

Naturrallye für Wolfsrudel und Schlaufüchse (06.09.2017) [... mehr lesen]
Mit Spaß der Natur auf der Spur (Segeberger Zeitung - 06.09.2017) [... mehr lesen]
2. Natur-Rallye der Gemeinde Groß Niendorf am 2. September 2017 [... mehr lesen]
Bei einer Rallye zu Fuß durch die Natur (18.08.2017) [... mehr lesen]
Schlaue Füchse und wilde Schweine am Start (01.08.2016) [... mehr lesen]
Natur-Rallye der Gemeinde Groß Niendorf am 30. Juli 2016 [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde von mir als Journalist im Jahr 2001 entworfen und online gestellt. Es bestand großer Bedarf an Informationen über den berühmten, im Dorf geborenen Maler Christian Rohlfs. Eine offizielle Webseite für Groß Niendorf war noch nicht in Sicht. Heute betrachtet die Gemeinde sie gern als offizielle Homepage des Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

Flagge

2017 erhielt Groß Niendorf eine eigene offizielle Flagge.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF