Aktuelles

Die Polizei Bad Segeberg warnt alle Mitbürger vor Trickbetrügern!

Bad Segeberg (ots) - Aufgrund anhaltend hoher Fallzahlen warnt die Polizei erneut vor Trickbetrügern. Sich insbesondere als Polizeibeamte ausgebend, versuchen die Betrüger, vorwiegend ältere Mitmenschen um ihre Ersparnisse zu bringen.

Zumeist melden sich die Betrüger zunächst telefonisch und geben sich dabei als Polizeibeamter oder Staatsanwalt aus. Durch gezieltes Hinterfragen wird dann versucht, Erkenntnisse über das Vorhandensein und die Aufbewahrungsorte von Geld und Wertgegenständen zu erlangen.

Häufig erfolgt dabei der Hinweis auf angeblich festgenommene Einbrecher, bei denen sensible Daten der jeweils Angerufenen aufgefunden wurden. Es wird in Aussicht gestellt, einen zivilen Polizeibeamten zu schicken, der Geld und Wertgegenstände übernehmen und in Sicherheit bringen soll.

Teilweise werden die Anrufe mit einer für den Angerufenen vorgetäuschten Nummer durchgeführt. Den Angerufenen wird dann suggeriert, es werde vom Polizeinotruf 110 oder einer anderen örtlichen Telefonnummer angerufen. Tatsächlich erfolgen solche Anrufe aber häufig aus dem Ausland.

Tipps und Hinweise der Polizei:

Wenn die Polizei Sie anruft, erscheint NIEMALS die Rufnummer 110 im Display!

Polizeibeamte fordern Sie am Telefon NICHT zur Über- bzw. Herausgabe von Geld oder Wertgegenständen auf!

Polizeibeamte befragen Sie am Telefon NICHT zu persönlichen oder finanziellen Verhältnissen. Schon gar nicht befragen Polizeibeamte Sie zu Ihren Geldverstecken!

Polizeibeamte setzen Sie NIEMALS unter Druck!

Sind Sie sich unsicher, legen Sie einfach den Hörer auf. Nur so werden Sie den Betrüger los. Aufzulegen ist nicht unhöflich, sondern wichtig! Rufen Sie beim kleinsten Verdacht die 110 an. Dort erfahren Sie auch, ob Sie durch die "richtige" Polizei tatsächlich kontaktiert wurden.

(aktuell bis 07.05.2018 - der Artikel wurde 1518 x aufgerufen)


Aktuelles

Sonntag, 28. Oktober 2018, werden die Uhren auf Winterzeit umgestellt [... mehr lesen]
Ist es vielleicht zu heiß? Denn die Gerüchteküche brodelt. [... mehr lesen]
Rege Teilnahme bei Kommunalwahl in Groß Niendorf [... mehr lesen]
ICH BIN NICHT GEGEN WINDKRAFT! ABER BAUT WOANDERS! [... mehr lesen]
Die Polizei Bad Segeberg warnt alle Mitbürger vor Trickbetrügern! [... mehr lesen]
LGN wirft Groß Niendorfs Wählergemeinschaften Bereicherung vor [... mehr lesen]
Brief vom Bürgermeister Claus Fahrenkrog an ALLE Groß Niendorfer [... mehr lesen]
Aktion sauberes Dorf. Macht alle mit beim Dorfputz am 6. April 2018 [... mehr lesen]
Am Sonntag, 25. März 2018, werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt [... mehr lesen]
Ex-Bezirksschornsteinfeger gibt sein Bühnendebüt (SZ 15.03.2018) [... mehr lesen]
Kreis Segeberg sucht Pflegefamilien - Informationsveranstaltung [... mehr lesen]
Schuleingangsuntersuchungen im Kreis Segeberg finden künftig zentral statt [... mehr lesen]
Brief des Bürgermeisters Claus Fahrenkrog an die Bürger [... mehr lesen]
Ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches 2018 [... mehr lesen]
2 tolle Weihnachtsgeschenke: Bildband und Chronik Groß Niendorf [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde von mir als Journalist im Jahr 2001 entworfen und online gestellt. Es bestand großer Bedarf an Informationen über den berühmten, im Dorf geborenen Maler Christian Rohlfs. Eine offizielle Webseite für Groß Niendorf war noch nicht in Sicht. Heute betrachtet die Gemeinde sie gern als offizielle Homepage des Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff


 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

Flagge

2017 erhielt Groß Niendorf eine eigene offizielle Flagge.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF