LandFrauenVerein

Solidarische Landfrauen: Alt hilft Jung (SZ 20.04.2018)

Neue Initiative soll Nachwuchs in die Ortsvereine bringen - Kreisverband unterstützt mit Startkapital

Kreis Segeberg (stö) - 70 Frauen im Saal, und nur eine ist jünger als 30, eine unter 40, doch 25 gehören zur Generation 60plus. Diese Angaben sind zwar etwas unhöflich, aber wichtig, denn das Alter spielte eine Rolle, als der Kreislandfrauenverband Segeberg tagte. Er zählt immer weniger Mitglieder, und der Anteil der Seniorinnen wächst. Nun soll junger Nachwuchs aus der Initiative "Junge Landfrauen" (JLF) sprießen. Sie soll, da waren sich die Älteren einig, in den 20 Ortsvereinen im Kreis Segeberg Fuß fassen und sich auf Kreisebene organisieren.
Die Idee stellte Nicole Arnold aus Itzstedt während der Jahreshauptversammlung am Mittwoch im Ihlsee-Restaurant in Bad Segeberg vor. Die 38-Jährige ist seit einem Jahr Mitglied im Landfrauenverein Nahe, bringt eine Bundesinitiative in den Kreis und will ein auf Frauen unter 40 zugeschnittenes Programm bieten.
"Wir werden das Rad nicht neu erfinden und mit den traditionellen Vereinen nicht konkurrieren", sagte sie. "Wir wollen nicht Parallelgesellschaft sein." JLF möchte ein Bindeglied sein zwischen denen, die für die "Landjugend zu alt sind und sich für die traditionellen Landfrauen zu jung fühlen." Wichtig sei die Vereinbarkeit der Mitgliedschaft mit Familie und Beruf. So sollen Termine an Wochenenden oder wochentags nach 19 Uhr angeboten werden zu allen Themen, die Frauen interessieren könnten.
"Eine tolle Idee", lobte Kreisvorsitzende Jutta Neuber (Seedorf). Einige gestandene Landfrauen guckten zwar skeptisch und fragten sich, was denn nun so neu sein solle, doch die große Mehrheit unterstützt die neue Initiative. Was Arnold als Themen vorschlug, war vielen schon bekannt. Dennoch hilft der Kreislandfrauenverband, der seit 72 Jahren besteht, dem jungen Ableger mit einer Finanzspritze auf die Füße. 600 Euro Startkapital sagte die Versammlung zu, aus jedem der 20 Ortsvereine einmalig 20 Euro und 200 Euro vom Kreisverband.
Gegründet wird JLF-Sege- berg am 6. Juni im Hotel Teegen in Leezen, es wird dann eine der ersten JLF-Kreisvereinigungen in Schleswig-Holstein sein. Neuber rief alle Ortsvereine auf, beim Auftakt dabei zu sein. Ein guter Rat, auf Jüngere zuzugehen, denn im vorigen Jahr sank die Zahl der Mitglieder kreisweit um rund 100 auf 2522. "Altersbedingt", sagte die Vorsitzende. Vor vier Jahren hatte sich der Ortsverein in Bad Segeberg aufgelöst, vor wenigen Wochen hatten die Heidmühlener das Ende ihres Vereins eingeläutet. Die inhaltliche Arbeit leisten die Ortsvereine, der Kreisverband selbst tritt vor allem als Reiseveranstalter auf. Im März waren vier Gruppen zur Wellness in Bad Flinsberg, im Mai werden zwei Gruppen Kroatien erkunden. Es folgen noch ein Foto-Workshop und eine Fahrradtour, für den 21. November steht ein Vortrag über gesunde Ernährung auf dem Programm. Der Vorstand wurde neu zusammengesetzt, weil Kassenwartin Maren Schümann (Hasenmoor) und Schriftführerin Gabriele Andresen (Hartenholm) ihre Ämter abgaben. In den nächsten Jahren werden Britta Hamdorf (Heiderfeld) über die Finanzen und Anja Mahlstedt (Großenaspe) über den Schriftverkehr wachen. Zu neuen Beisitzerinnen wurden Inge Wiedekamp (Pronstorf) und Anke Thordsen (Rickling) gewählt.

Foto © Petra Stöver: In den Vorstand des Kreislandfrauenverbands Segeberg gewählt wurden Inge Wiedekamp aus Pronstorf (v.l.), Britta Hamdorf aus Heiderfeld, Anke Thordsen aus Rickling und Anja Mahlstedt aus Großenaspe.

Segeberger ZeitungArtikel und Foto von Petra Stöver am 20. April 2018, mit freundlicher Genehmigung der Segeberger Zeitung

(aktuell bis 20.04.2018 - der Artikel wurde 1000 x aufgerufen)


LandFrauenVerein

Wir basteln Gartendeko aus Beton am 15. September 2018 [... mehr lesen]
Boule-Spielen - die LandFrauen fahren nach Segeberg am 14.08.2018 [... mehr lesen]
My Fair Lady - die LandFrauen fahren zum Musical am 6. Juli 2018 [... mehr lesen]
LandFrauen-Fahrradtour mit anschließendem Grillen am 27. Juni 2018 [... mehr lesen]
Stutenmilchhof Seraphin: Über Berlin in die Weitewelt am 29. Mai 2018 [... mehr lesen]
LandFrauenTag 2018 für alle LandFrauen am 16.05. mit Marie-Luise Marjan [... mehr lesen]
Solidarische Landfrauen: Alt hilft Jung (SZ 20.04.2018) [... mehr lesen]
Der lange Weg - die Umrundung Deutschlands mit dem Fahrrad - Vortrag [... mehr lesen]
Besuchen Sie das Musical KINKY BOOTS mit den LandFrauen am 15. April 2018' [... mehr lesen]
Gemütliches Frühstück der LandFrauen bei Gut & Gerne am 24. März 2018 [... mehr lesen]
Bilderabend von Südpolen und mehr aus 2017 muss leider ausfallen! [... mehr lesen]
"Victoria & Abdul" - Kinobesuch mit den LandFrauen am 5. und 6. Februar 2018 [... mehr lesen]
Spielenachmittag der LandFrauen am 27. Januar 2018 im Dörpshus [... mehr lesen]
Fahrt zum Schweriner Weihnachtsmarkt am 9. Dezember 2017 [... mehr lesen]
"Wir lassen uns nicht abhängen" - 9.11.2017 im Gasthof Teegen [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde von mir als Journalist im Jahr 2001 entworfen und online gestellt. Es bestand großer Bedarf an Informationen über den berühmten, im Dorf geborenen Maler Christian Rohlfs. Eine offizielle Webseite für Groß Niendorf war noch nicht in Sicht. Heute betrachtet die Gemeinde sie gern als offizielle Homepage des Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff

 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

Flagge

2017 erhielt Groß Niendorf eine eigene offizielle Flagge.

© 2001-2018  - GROSS NIENDORF