Groß Niendorf - unser schönes Dorf in Schleswig-Holstein


Segeberger Zeitung

Wahre Frauen-Power im blauen Rock (Segeberger Zeitung 30.01.2019)

Rücktritt von Dirk Dombrowski verursacht Stühlerücken im Gemeinderat

Groß Niendorf (hdb) - Frauen-Power für die Freiwillige Feuerwehr Groß Niendorf: Wehrführer Christian Stöhr konnte während der Jahreshauptversammlung in Rickert´s Gasthof gleich vier neue Brandschützerinnen in seinen Reihen begrüßen.
Katharina Swyter und Monique Noack wechseln von der Verwaltungsabteilung zu den aktiven Brandschützern. Freya Pardey, zehn Jahre in der Feuerwehr, war bisher in der Fahrenkruger Wehr aktiv. Durch einen Wohnortwechsel wird sie nun in Groß Niendorf zur Spritze greifen. Als neue Anwärterin, die jetzt die Ausbildung zur Feuerwehrfrau beginnt, wurde Christina David vorgestellt.
Auch in den Wehrvorstand ziehen Frauen ein: Monique Noack wurde zur Schriftführerin gewählt. Sie rückte für Dirk Bröcker nach, der neuer Gruppenführer wurde. Pauline Stöhr setzte sich als neue gewählte stellvertretende Gruppenführerin bei der Wahl mit 17 zu zehn Stimmen gegen Christoph Rahlf durch. Insgesamt befinden sich nun sechs Frauen unter den 35 Aktiven.
Außerdem gehören neun Ehrenmitglieder, vier Jugendfeuerwehrmitglieder und 93 Förderer der Wehr an. "Wir haben also keine Nachwuchssorgen; auf meine Kameraden kann ich mich zu 100 Prozent verlassen", freute sich Christian Stöhr, der eine Dienstbeteiligung von 73 Prozent an den Übungsabenden registrierte. Weiterer Nachwuchs für die Feuerwehr kündigt sich an, denn auf privater Basis wurde eine "Kids-Wehr" ins Leben gerufen. 14 Jungen und Mädchen beschäftigen sich spielerisch mit dem Feuerwehrwesen. "Wir überlegen, ob wir daraus eine offizielle Gruppe gründen", erklärte der Wehrführer.
"Kids-Wehr" auf privater Basis soll für Nachwuchs begeistern
Im Jahr 2018 waren insgesamt 25 Einsätze zu leisten, zwei mehr als 2017. Jeweils acht Brand-, Hilfeleistungs- und Amtshilfeeinsätze (beispielsweise Brandwachen) fielen an sowie eine Alarmübung.
Befördert worden sind Monique Noack und Katharina Swyter zu Feuerwehrfrauen, Mirja Bröcker zur Oberfeuerwehrfrau und Marvin Kirchner sowie Christoph Rahlf zu Oberfeuerwehrmännern. Kassenwart Guido Hammer erhielt für 25 Jahre aktiven Dienst das Brandschutz-Ehrenzeichen in Silber, für 40 Jahre Manfred Hennig das Ehrenzeichen in Gold.
Foto, links: Wehrführer Christian Stöhr konnte mit (von links) Katharina Swyter, Christina David, Monique Noack und Freya Pardey gleich vier neue Brandschützerinnen in das Team der Wehr Groß Niendorf aufnehmen.
Foto, rechts: In den Vorstand sind (von links) Pauline Stöhr (stellvertretende Gruppenführerin), Dirk Bröcker (Gruppenführer) und Monique Noack (Schriftwart) gewählt worden.

Segeberger Zeitung
Artikel und Fotos von Harald Becker am 30. Januar 2019, mit freundlicher Genehmigung der Segeberger Zeitung

(aktuell bis 30.01.2019 - der Artikel wurde 417 x aufgerufen)


Segeberger Zeitung

Wahre Frauen-Power im blauen Rock (Segeberger Zeitung 30.01.2019) [... mehr lesen]
104 Kinder bewiesen Treffsicherheit (Segeberger Zeitung 02.07.2018) [... mehr lesen]
Gemeinden wählen Bürgermeister (Segeberger Zeitung 11.06.2018) [... mehr lesen]
"JA" zu hohen Windtürmen (Segeberger Zeitung 04.06.2018) [... mehr lesen]
Bürger entscheiden über Riesen-Windräder (SZ 28.04.2018) [... mehr lesen]
Wählergemeinschaft kämpft für Bau zweier Windräder (SZ 20.04.2018) [... mehr lesen]
Bürgerentscheid zur Windkraft (Segeberger Zeitung 08.03.2018) [... mehr lesen]
Statt drei nur zwei Windkraftanlagen? (SZ 19.02.2018) [... mehr lesen]
Baumschule kommt unter den Hammer (Segeberger Zeitung 29.01.2018) [... mehr lesen]
Dorfabende wieder mit Theater auf platt (Segeberger Zeitung 03.01.2018) [... mehr lesen]
Betreuung im Kindergarten wird ab 2018 teurer (SZ 05.12.2017) [... mehr lesen]
Knackige Herausforderung (28.10.2017) [... mehr lesen]
Blumenpracht und Kreidefelsen im Hof-Café (28.09.2017) [... mehr lesen]
Riesenmangel an gelben Säcken (28.09.2017) [... mehr lesen]
Krimis und Comics waren gefragt, Sachbücher kaum (26.09.2017) [... mehr lesen]

Rechtliche Hinweise

Die Webseite wurde von mir als Journalist im Jahr 2001 entworfen und online gestellt. Es bestand großer Bedarf an Informationen über den berühmten, im Dorf geborenen Maler Christian Rohlfs. Eine offizielle Webseite für Groß Niendorf war noch nicht in Sicht. Heute betrachtet die Gemeinde sie gern als offizielle Homepage des Dorfes. - Alle Fotos dienen nur Informationzwecken und werden nicht gewerblich genutzt.

Holger Bischoff


 

Unser Wappen

Wappen

Wappenbeschreibung

In Silber ein blauer Wellenbalken und Bauernhaus mit Pferdeköpfen, roter Mauer und Fachwerk. Darunter ein Birkhahn mit schwarzem Gefieder, silbernen Schwanzfedern und roter Kopfzeichnung.

Flagge

2017 erhielt Groß Niendorf eine eigene offizielle Flagge.

© 2001-2019  - GROSS NIENDORF